DD-WRT v24 RC4 im Einsatz

Ich habe seit Oktober 2007 endlich meinen WLAN-Router Buffalo WHR-G54S auf die aktuelle DD-WRT v24 RC4 geupdatet. Diese Version habe ich jetzt sowohl in einer Testumgebung in Betrieb und im produktiven Einsatz. In beiden Fälle läuft diese sehr stabil und flüssig. Aber das kenn ich eigentlich auch nicht anders von DD-WRT. Bis jetzt hatte ich nie Probleme mit den einzelnen Versionen.
In der v24 hat sich einiges getan. Somit wird es endlich möglich, mehrere virtuelle Interface mit unterschiedlicher SSID und Verschlüsselung zu erstellen. Jeder der einen Fonera von FON hat, kennt das. Denn dort gibt es einen privaten Zugang (mit WPA veschlüsselt) und einen öffentlichen FON-Zugang (nicht verschlüsselt). Nur arbeitet Fonera nicht DD-WRT (leider!; na ja, dass kann man ändern), sondern mit openwrt. Außerdem unterstützt die neue Version wieder breitgefecherte Hardware (PowerPC, x86, Atheros WiSOC, etc.). Ein nette Neuerung ist auch der Banbreiten-Monitor:

DD-WRT v24 RC4

Außerdem gibt es jede Menge Bugfixe. Wann die Final-Version erscheint ist noch unklar, aber man kann sich schon auf die neue Version freuen. Wer nicht warten kann oder wer sich nicht traut seinen Router zu updaten, der kann sich jetzt auch einen WLAN-Router mit von installiertem DD-WRT von Buffalo (Buffalo Partners with NewMedia-NET) kaufen. Der WLAN-Router Buffalo WHR-HP-G54DD soll ab sofort für 74,- Euro erhältlich sein und bietet mit DD-WRT einen Umfang eines 200 – 300 € Routers an.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next Article24c3: Fahrplan steht