Desktop-Blogging

Bloggt ihr eigentlich alle im Backend von Eurem WordPress und Co.? Oder benutzt Ihr Desktop-Blogger? Ich persönlich blogge eigentlich immer aus dem Backend heraus. Früher, zum Anfang, hatte ich mal BlogDesk ausprobiert. Das ging Quick & Easy. Leider funktionierte es dann irgendwann nicht mehr richtig. Es hatte sich etwas an XML-RPC geändert. Werde es aber noch mal ausprobieren. Mittlerweile sollte es auch eine neue Version geben.
Schlecht finde ich diese Tools nicht, denn man kann von den ganzen Beiträgen, dann auch eine Version auf dem lokalen Rechner speicher. Somit hätte man eine Sicherung, wenn der Server mal nicht funktioniert bzw. es zu Datenverlust gekommen ist. Aber trotzdem sollte man immer ein tägliches Backup von WordPress und Co. machen. Sicher ist sicher!
Heute hat mir aber ein Kollege ein neues Tool empfohlen. Zoundry heißt es. Kann leider noch nichts darüber sagen, aber ich werde es mir mal ansehen und zu BlogDesk vergleichen. Mit der neuen Microsoft Word Version 2007 kann man jetzt auch bloggen. Leider funktioniert der Bilder-Upload nicht wie gewünscht. Aber für reine Textbeiträge auch ganz nett.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

2 Kommentare

  1. Cool kannte ich noch gar nicht… Super werd ich gleich mal testen

  2. Na, mach das mal und sag mal was Du davon hältst.

Next ArticleHappy Birthday Google?