Kino: Benjamin Button

Gestern mit Freunden Benjamin Button im Kino UCI Friedrichshain gesehen. Eigentlich kein schlechter Film, allerdings finde ich den nicht Oscarreif. Nur weil Brad Pitt und Co. da mitspielen, muss der nicht gleich einen Oscar bekommen. So überwältigend haben die Schauspieler nicht gespielt. Die Effekte hätten es vielleicht verdient.
Die Story an sich ist schon interessant. Ganz egal in welche Richtung, ob man älter oder jünger wird, es geht, dass Ende scheint leider immer das gleiche zu sein. Dank perfekter Computertechnik sahen die Älterungs- oder Verjüngskur-Effekte fast realistisch aus. Okay, als er dann 3 Jahre alt wurde, hat man sich einen jüngeren Schauspieler der so ähnlich aussieht gesucht. Irgendwann sind die Effekte aber auch so weit ;) Wer den Trailer nicht gesehen hat:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=5AcQFXfBTI0[/youtube]

Mich hat das Aussehen von Benjamin Button mächtig an Carl Fredricksen erinnert. Dieser spielt die Hauptrolle im kommenden Pixar Film „Up“:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=h7ehif8Twk8[/youtube]

Verblüffende Ähnlichkeit oder? ;)

Wie ich gerade sehe war Paul gestern auch im Kino. Der kann sicherlich mehr zu dem Film sagen. Studiert schließlich Filmproduktion!

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleSoftware Tipp: JK Defrag und Glary Registry Repair