• Home
  • Movie
  • Batman – The Dark Knight in Full HD

Batman – The Dark Knight in Full HD

Eigentlich wollte ich mir Batman – The Dark Knight für die freien Tage zwischen Weihnachten und Silvester aufheben, aber so lange konnte ich dann doch nicht warten. Somit habe ich mir eben die Bluray von The Dark Knight angesehen und bin immer noch begeistert. Die Qualität ist einfach der Hammer! Vorallem der Prolog (die ersten 6 Minuten des Films) kommen in FullHD einfach brilliant rüber. Im Kino war das schon super, aber so noch besser. Durch das viele Zusstzmaterial erfährt man während des Films nützliche Informationen, wie diese Szene entstanden ist. Ich wusste zum Beispiel nicht, dass der Prolog nicht mit 35 mm gedreht wurde, sondern mit mehreren IMAX-Kameras. Diese Kameras nehmen mit 70 mm auf und wiegen auch etwas mehr. So ist bei den Dreharbeiten ein Trageriem gerissen und die Kamera zu Boden gefallen. Normalerweise werden damit ja auch irgendwelche Pinguine oder der Mount Everest aufgenommen. Ich kenne keinen anderen Action-Film bei dem auch so eine Kamera eingesetzt wurde. Aber der ganze Aufwand hat sich gelohnt. Sofern möglich müsst Ihr Euch den Film mal in FullHD anschauen, dann versteht Ihr was ich meine. Jetzt muss ich mir wohl einen neuen Film suchen ;)

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

8 Comments

  • Moritz Noll

    25. Dezember 2008 at 21:56

    Es ist echt der hammer, was wir heutzutage schon für Technologien haben. Ich meine durch die immer schärferen Bilder verändert sich auch die Art, Filme zu machen. Früher war es undenkbar, so viele Hintergrunddetails in Filme hineinzubringen, also die Räume richtig auszuschmücken, da das auf den kleinen Bildflächen sowieso kein Zuschauer bemerken konnte. Aber heute müssen die Filmemacher auf das komplette Bild achten und es komplett ausschmücken. Besonders in solchen Action-Filmen, wie hier von einem die Rede ist, ist es schwierig, an allen Stellen auf alle Details zu achten (als Zuschauer), da einfach alles vollgestopft ist.
    Ich persönlich finde es nur ärgerlich, dass man nun wieder alles an Technik erneuern muss =) Wie damals von VHS auf DVD und von Cassette auf CD…

  • Paul

    26. Dezember 2008 at 13:11

    Naja, es gibt mittlerweile schon einige Filme, die teilweise im IMAX Format produziert wurden.
    Ich erinnere nur an die letzten Harry Potter, die ebenso in dem Format mit produziert wurden und somit auch im IMAX liefen.
    Aber The Dark Knight ist definitiv einer der ersten richtig großen Actionfilme, der in action lastigen Sequenzen auf das Format setzt. (Siehe Prolog, Verfolgungsjagd, etc)
    Aber TDK wird damit nicht mehr lange alleine dastehen, da der neue „Transformers“ auch auf IMAX setzen wird.
    Schon eine tolle Spielerei, aber technisch noch sehr aufwendig.
    Bin gespannt wann der erste komplett in IMAX produzierte Actionfilm kommen wird.

  • Ramón

    26. Dezember 2008 at 17:46

    @Paul: Schau mal auf die Wikipedia-Website für IMAX. Ich konnte da Harry Potter nicht sehen. Eventuell sind es extra für das IMAX gedrehte Kurzfilme?! TDK (nein, keine Schleichwerbung) wurde auch nicht komplett mit der IMAX-technik aufgenommen. Anscheinend wirklich nur die ersten 6 Minuten, aber ich kann mich auch irren. Die Bluray ist auf jedenfall klasse!

  • Paul

    26. Dezember 2008 at 20:55

    @Ramón. Es kann sein, dass Harry Potter doch nicht mit IMAX Kameras gedreht wurde. Obwohl ich Harry Potter im IMAX gesehen habe, aber dort Sequenzen nachträglich erst in 3D Option gebracht wurde, sodass du mit einer speziellen Brille die Handlung verfolgen konntest. Sprich, es war ein anderes System. TDK war und ist einfach der erste Film, der mit IMAX Kameras für das normale Actionkino gedreht wurde. Wird aber definitiv nicht der Einzige bleiben.
    Es wurden aber insgesamt im Film 6 Sequenzen mit der Technik gedreht (Prolog, Hongkong, Verfolgungsjagd, Lamborghini-Crash, Prewitt Hochhaus und die Collage am Ende des Films). Der Rest ist auf Standard 35mm gedreht. Auf meiner DVD kann man sich diese auf IMAX gedrehten Szenen anschauen und man sieht, dass diese vom Format her komplett anders sind. Während alle normalen 35mm Szenen breit und im Cinemascope Format (2,34:1) sind, fallen diese Szenen mit einem Format von 1,35:1 schon sehr raus, weil sie dem 4:3 Format sehr ähnlich sind. Wenn ich mir die Szenen hier auf der Bonus DVD anschaue, dann springt das Bild zwischen 16:9 (Normal 35mm) und IMAX (4:3 ähnlich) hin und her. Schon echt strange.
    Wie ist das dann auf der Blu Ray DVD, wenn die IMAX Szenen direkt mit eingebaut sind in den Film?

  • Ramón

    26. Dezember 2008 at 23:19

    Hmm, dann werde ich mir jetzt mal die zweite Bluray anschauen. ich dachte die Szenen sind direkt in dem Film auf der ersten Bluray drin. Na mal schauen.

  • Ramón

    27. Dezember 2008 at 14:34

    @Paul: Auf der zweiten Bluray ist nur das Making of und ein paar andere Sachen drauf. Ich schätze mal die haben gleich das IMAX-Material in die erste Bluray geschmissen.

  • Paul

    27. Dezember 2008 at 23:41

    @Ramon: Ich war eigentlich eh der Meinung, dass die IMAX Sequenzen auf der Blu Ray Version des Films eingebaut sind.
    Bei der DVD Version sind sie es ja auch, nur halt irgendwie dermaßen runtergerechnet, dass sie eh nicht auffallen.
    Bei der DVD Version gibt es auf der Bonus DVD die Möglichkeit, sich die Ausspielungen der IMAX Sequenzen anzuschauen. Aber das Format ist einfach mal völlig merkwürdig, wie ich bereits in meinem Blog angedeutet habe.

  • Ramón

    29. Dezember 2008 at 17:37

    @Paul: Ich habe gestern noch mal The Dark Knight mit FullHD Beamer geschaut. Da sind mir die unterschiedlichen Bildverhältnisse aufgefallen. Aber mich hat das nicht gestört. Das lag bestimmt daran, dass das Bild einfach viel größer war als mein LCD-TV. Sah aber da auch prima aus.

Schreibe einen Kommentar