Verdammt ich hab nix, aber sixt fahren

Wer erinnert sich noch an Matthias Reim? Keiner! Okay, dann helfe ich Euch mal auf die Sprünge ;) Matthias Reim ist ein deutscher Schlager-Sänger, der mit dem sein Song „Verdammt, ich lieb Dich“ (2,5 Millionen Mal verkauft) die deutschen Schlager-Charts (wenn es so etwas überhaupt gibt) 1990 (16 Wochen lang) angeführt hatte. Jetzt hat er einen neuen Job und hat den Song für die neue Werbekampagne von Sixt neuaufgenommen. Aus „Verdammt, ich lieb Dich“ wurde jetzt „Verdammt, ich hab nix“. Aber nur der Song reicht nicht und deshalb gibt es das komplette Programm: Webseite (mit Lyrics und MP3-Download) und Video:

[youtube TdYAiKtDVgk] (habe ich da richtig gesehen, dass dort „Ich hab die Haare schön“ Johanna mitspielt)
Gelungene (virale) Werbung kann so einfach sein: Man nehme einen der berühmtesten deutschen Schlager-Songs (bekannt, Ohrwurm, etc.) und gewinnt den Sänger noch zu einem selbstironischen Video. Das Video/MP3 wird es wohl bald in unzähligen Mails und Blogs geben. Mensch, dass macht den Matthias Reim eigentlich noch richtig sympatisch. Der Mann scheint Humor zu besitzen. Könnten sich eigentlich auch mal einige andere deutschen Sänger ein Beispiel nehmen. Na, hoffentlich verdient er auch etwas an diesem Werbedeal, denn wenn ich mich recht erinnere, dann war/ist er doch Pleite gewesen. Kampagnenidee ist übrigens von Jung von Matt/Elbe.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

2 Kommentare

  1. Jacek aus Polen

    Die Musik ist aus Polen. Die Gruppe „Ich Troje“ singt die Lied „Kochaj mnie kochaj“. Das war 2002 Jahr.

    Bravo Matthias!!!!! :D

  2. Pingback: Websenat » BG-Infos: Verdammt, ich hab nix!

Next ArticleCocaCola "Happiness Factory" Automat