Websenat Suchergebnis ohne Foto

Probleme mit Umlauten beim Google Authorship

Ich wunderte mich schon seit einiger Zeit, warum bei den ganzen Websenat Blogposts kein Bild mehr bei den Google Suchergebnissen angezeigt wird. Das gibt es schon ein paar Monate (vielleicht auch schon Jahre) und viele Websites/Blogs haben das inzwischen eingebunden. Damit ein Bild neben dem Suchergebniss angezeigt wird, muss man ein Link auf der Website zu seinem Google+ Profil anlegen. Wie das ganze funktioniert beschreibt Google in dem Beitrag Autoreninformationen in Suchergebnissen.

Zum Google+ Start gab es damals nur die Google+ ID über die man sich identifizieren konnte. Inzwischen kann man die Google+ ID in seinen Namen ändern. Was in meinem Fall zu dem Problem geführt hat. Ich dachte der Name im Link ist schöner als die lange Google+ ID und änderte das in meinen Websites. Nur leider scheint Google Probleme mit Umlauten (oder ähnliches) im Link zu haben und zeigt dann das Bild neben dem Suchergebnis nicht mehr an. Eine kurze Recherche bei Google offenbarte, dass es andere Nutzer mit gleichem Problem gibt. Eine Lösung von Google gibt es derzeit. Einzige Lösung: Statt den Namen wieder die Google+ ID nehmen. Die funktioniert auch weiterhin.

Umlaute in der Datenbank von latin1 nach UTF8 korrigieren

Lange habe ich das Problem mit den Umlauten in meinem Blog vor mich hergeschoben, aber heute habe ich endlich mal die Zeit genutzt und das Problem beseitigt. Schon vor einiger Zeit habe ich Dank WordPress von latin1 auf utf8 umstellen ein Lösung des Problems gefunden. Ich weiß gar nicht mehr so genau wie das eigentlich bei mir passiert ist. Entweder als ich von 1blu zu 1&1 gewechselt habe oder als ich ein neues Image auf dem 1&1 vServer installiert habe. Na jedenfalls hatte ich das Problem bis eben, dass die Umlaute in bestimmten, hauptsächliche ältere Beiträge, nicht korrekt („ĂĽ“ statt „ü“, „ö“ tatt „ö“, etc.) angezeigt wurden. Nun habe ich das Tool „DSB’s Umlaut Korrektur (DUK)“ des MySQLDumper-Entwicklers ausprobiert und es hat geklappt.
Das Programm ist eigentlich ganz einfach gestrickt: Vorher am besten ein Backup der Datenbank machen. Schließlich kann immer etwas schief gehen! Die ZIP-Datei runterladen und entpacken. In die mitgelieferte PHP-Datei „dsdb_wrapper.php“ noch die Zugangsdaten (Server, DB-Name, Passwort) zur Datenbank eintragen und diese dann per FTP auf den Server laden. Anschließend muss man nur noch die mitgelieferte EXE-Datei „duk.exe“ starten und dort den Pfad zur PHP-Datei „dsdb_wrapper.php“ auf dem Webserver eintragen. Jetzt ist man eigentlich nur noch 4 Klicks vom Erfolg entfernt. Den ersten Klick macht man auf „Verbinden“. Bei erfolgreicher Verbindung sollten unten schon die Tabellen der DB angezeigt werden. Anschließend klickt man auf „Spaltenstruktur analysieren“. Danach auf „Umlaute prüfen“ und dann auf „Umlaute korrigieren“. Nun werden alle Umlaute automatisch korrigiert. Als Abschluss würde ich empfehlen die PHP-Datei „dsdb_wrapper.php“ vom Webserver nach getaner Arbeit wieder zu entfernen. Sicher ist sicher ;)

Weitere Informationen zum Thema: Workshop gegen das Chaos | Upgrade erfolgreich, Umlaute tot

vServer-Upgrade abgeschlossen

Ich habe in der Nacht von gestern zu heute meinen vServer bei 1&1 mit einem neuen Image installiert. Bis jetzt bin ich positiv überrascht. Vorher hat Suse 9.3 x64 auf dem Server gewerkelt und nun ist es openSuse 10.3 x64. Habe mir das immer vorgenommen und nun ist das geschafft. Habe es auch endlich geschafft mein Blog komplett auf UTF8 umzustellen. Dabei musste ich einige Veränderungen an den Daten vornehmen, da diese in latin1 bzw. ISO8859-1 angelegt wurden. Aber dazu werde ich später mal was schreiben, weil das ganze nicht ohne ist.

Blog scheint auch zu laufen:

Screenshot vom Websenat Blog

Screenshot vom Websenat Blog

So, jetzt werde ich mich mal um Twitter kümmern ;) Pause!