Blogger-Aktion: Domain-Weltkarte und Spende an Deutsche Kinderkrebsstiftung von checkdomain

Gerade bei Caschy im Blog über die Blogger-Aktion von checkdomain gelesen und beschlossen das ganze zu unterstützen. Aktuell verschenkt checkdomain eine Domain-Weltkarte an alle Blogger die über diese Aktion berichten. Für jeden Blogbeitrag werden auch noch 10€ an die Deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet. Also, mitmachen!!!

Domain Weltkarte von checkdomain

Wer die Domain-Weltkarte kaufen möchte, kann diese direkt bei checkdomains bestellen. Wer der Deutsche Kinderkrebsstiftung etwas spenden möchte kann das auch gerne machen.

@caschy: Den letzten Satz in Deinem Blogpost stimme ich voll und ganz zu!

Es haben sich auch schon einige Blogs beteiligt: Gregel dot com | Nordlandvideo.de | ifrick.ch | Dortmunder-Blog | Technical-Life | netzsieb | …

Neues Album „DIGITAL GUILT“ von Zoe.Leela

ZOE.LEELA (Fotocredit: TOMPiGS.COM)

ZOE.LEELA (Fotocredit: TOMPiGS.COM)

Es ist schon eine ganze Weile das ich Zoe.Leela live gesehen habe, aber seit der re:publica 2010 ist die Debüt EP „Queendom Come“ immer dabei. Entweder auf dem iPod, iPhone oder auf CD fürs Auto. Damals wurde die EP beim Creative Commons Netlabel Rec72.net veröffentlicht und im ersten Monate 34.000 Mal kostenlos runtergeladen! Auf Twitter, Facebook und Co. habe ich versucht ihren Werdegang zu verfolgen und siehe da, sie hat ein neues Album produziert. Mit dem neuen Album „Digital Guilt“ hat sich Zoe.Leela sich nicht nur musikalisch weiterentwickelt, sondern schlägt auch einen neuen Weg ein. Das Album wird es nicht nur zum download geben, sondern es kann auch käuflich als CD erworben werden. Am 17.Februar 2012 kommt die Scheibe in die Plattenläden und bis dahin könnte ihr die erste Single-Video-Auskoppelung „Come On“sehen, hören und downloaden:

„Come on“ gibt es hier zum Download

Albumcover "Digital Guilt" ZOE.LEELA (Fotocredit: TOMPiGS.COM)

Albumcover „Digital Guilt“ ZOE.LEELA (Fotocredit: TOMPiGS.COM)

Mit dem neuen Album „Digital Guilt“ präsentiert sich Zoe.Leela noch Facettenreicher als mit „Queendom Come“. Mit druckvollem Drum & Bass, treibenden Grooves, Jazzfetzen, Dub-Fragmenten, mitreißende Melodien und eine immer wieder sehr persönliche, ergreifende Stimme machen die Musik aufwühlend und körperlich.

ZOE.LEELAs Musik ist durch die Creative Commons Lizenz Name by, Share a like und None Commercial geschützt.

Mehr zu Zoe.Leela auf ihrer Website oder bei MySpace und bei MOTOR. Fotocredit: TOMPiGS.COM

TweetDeck v2.0 für iPhone erschienen

TweetDeck benutze ich eigentlich schon lange nicht mehr. Jedenfalls nicht auf dem iPhone oder auf dem iPad. Ich benutze es eigentlich nur in der Desktop-Version. Der Twitter-Client ist eigentlich der bekannteste und hat auch wirklich viel zu bieten. Nun wurde TweetDeck komplett für das iPhone überarbeitet und ist ab sofort kostenlos im Appstore erhältlich. Die alte Version gibt es im Store nicht mehr und die neue wird auch nicht als Update angezeigt! Daher alte löschen und neue Version installieren!

So siehts aus:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=b6n582PIsMc[/youtube]

Mehr Informationen bekommt Ihr im Blog von TweetDeck.

WP-Plugins: Instagram und Google Webmastertools

Mein WordPress-Blog hat mal wieder neue PlugIns bekommen. Ein paar habe ich letztens auch wieder gekickt. Manche PlugIns ziehen die Performance von WordPres so weit runter, dass man mehrere Sekunden braucht bis sich das Blog aufbaut. Da nützt auch kein Caching-Plugin. Da hilft nur noch PlugIn rauswerfen.
Neu in meinem Blog ist jetzt Instagram for WordPress. Die meisten kennen sicherlich Instagram von ihrem iPhone. Wer es nicht kennt: Kostenlose Foto-App mit der man durch diverse Effekte ansehnliche Fotos erstellen kann. Anschließend kann die Fotos bei Twitter, Facebook, Flickr, foursquare und eben Instagram freigeben. Letzteres bietet momentan nicht viel auf der eigenen Website an. Es gibt im Moment noch keine offizielle API von Instagram, aber man arbeitet dran. Die direkte Webanschicht hat sich auch schon etwas verändert.

Instagram Webansicht

Zum jetzigen zeitpunkz gibt es nur inoffizielle Schnittstellen mit denen man später noch auf die Fotos zugreifen kann. Das macht sich zum Beispiel Webstagram und eben Instagram for WordPress zu nutze. Ist das WordPress-Plugin aktiviert, kann man per Widget die letzten 20 Fotos in der Sidebar anzeigen lassen. Schaut in meine Sidebar, da könnt Ihr es sehen!
Das andere PlugIn ist eigentlich etwas für neue Blogs. Möchte man die Google Webmastertools benutze, welche ich Euch nur empfehlen kann, dann muss man sein Blog gegenüber Google verifizieren. Das kann man bei Google auf unterschiedlichen (Meta-Tag oder html-Datei) Wegen durchführen. Noch einfacher geht das aber mit dem PlugIn Google Site Verification. Das erledigt das in nur wenigen Sekunden und man muss es nicht mehr manuell erledigen. Lässt sich natürlich auch nachträglich in WordPress integrieren ohne viel Aufwand.

Via: BloggingPro

Neue Foto App Instagram fürs iPhone

Wieder mal eine nette kostenlose App fürs iPhone entdeckt: Instagram.
Mit Instagram können Fotos mit verschiedenen Filtern in Farbe etc. verändert werden. Anschließend werden die Fotos bei Instagram hochgeladen und können gleichzeitig bei Facebook, Twitter, Flickr und Foursquare veröffentlicht werden. Klingt vielleicht nicht spannend aber macht Spass ;) Einige Beispiele als Collage zusammengefasst:

Fotocollage von Instagram

Probiert die App doch einfach mal aus. Ihr werdet begeistert sein ;) Instagram Download

Gratis Angebote im Appstore

Natürlich gibt es heute auch wieder einige neue kostenlose Apps im Appstore fürs iPad und iPhone. Heute im Angebot:

Außerdem gibt es jetzt auch eine App für Woopra. Was Woopra ist hatte ich Euch damals schon erzählt. Das Web-Tracking-Tool hat sich in der Zeit verbessert. Mit der Woopra App hat nun auch noch von unterwegs Zugriff seine aktuellen Zahlen. Download der Woopra App.