Video: Stanley Kubrick – a filmography –

Nette Animation von Martin Woutisseth: „Animation made with mixing each Kubrick’s movies. Typography, colors, patterns and symbols are re interprating. The old man is watching behind his life, nostalgic and the young one is thinking about his future to write.“

via: Martin Woutisseth

Kurztest: Panasonic Bluray Player DMP-BD 80

Panasonic DMP-BD80

Panasonic DMP-BD80

Wieder ein neues Bluray-Player-Flaggschiff von Panasonic. Ich hatte die Gelegenheit einen kleinen schnellen Test mit dem Bluray-Player DMP-BD 80 von Panasonic zu machen. Bis dato habe ich keinen Standalone-Bluray-Player in der Hand gehabt. Immer wieder hörte man von inkompatiblen Blurays und langsamen Starts. Einige Fachzeitschriften haben das Thema lang und breit erklärt. Als Refernzmodell wurde dadurch immer wieder auf die Playstation 3 von Sony benutzt. Von dieser kennt man die Probleme nicht. Aber gut in dieser Spielekonsole steckt schließlich auch Rechner-Hardware drin und bietet dadurch deutlich mehr Komfort.
Als Nachfolger vom DMP-BD 55 setzt Panasonic mit dem DMP-BD 80 einen neuen Maßstab und trumpft mit den Features:

  • Anschlüsse: HDMI (1.3), YUV, Video-Ausgang, Netzwerk-Anschluss (LAN), Mehrkanal-Ausgang (7.1), USB
  • Funktionen: Rauschfilter, Artefaktfilter, 1080p 24/50/60, Deep-Color, x.v.Color, HD-JPG, alle HD-Audio-Decoder, Dolby-HD und dts-HD Decoder, etc.
[aartikel]B001RKFWJ6:left[/aartikel] Bild und Ton sind bei Panansonic immer sehr gut. Daher kann man beim Kauf eigentlich nichts falsch machen. Besonders die Bildqualität von Blurays ist bei diesem Model ausgezeichnet und bietet ein sehr scharfes Bild. Um den Player im aktuell zu halten, kann man die Firmware des Players mit dem eingebauten Netzwerkanschluss übers Internet aktualisieren. Aber man sollte etwas Zeit mitbringen, denn so ein Update dauert ca. 15-20 Minuten.
Firmware Update

Firmware Update

Danach hat man aber auch einen fehlerbereinigten Bluray-Player. Einige Konkurrenzmodelle bieten dies nicht und nutzen den Netzwerkanschluss nur für die BD-Live-Funktionen. Panasonic nutzt die LAN-Schnittstelle aber auch für ihre „Viera Cast“-Funktionen. Mit diesen kann man ausgewählte Inhalte von YouTube und Google Picasa auf den Bildschirm zaubern. Auch hier muss man aber auch etwas Zeit investieren.
Alle getesteten Blurays wurden ohne Problem angespielt. Allerdings dauerte es ca. 20-30 Sekunden (Ladevorgang) bis die Bluray abgespielt wurde. Dem Player liegt eine 1 GB SD-Karte bei. Auf dieser befindet sich nicht nur Full HD Videomaterial, sondern auch einige Beispiel HD-JPGs. Ansonsten macht der Bluray-Player DMP-BD 80 von Panasonic einen soliden Eindruck und ist eine Empfehlung wert!

Bluray-Brenner und Full HD Camcorder

Die Technik wird auch immer billiger. Jetzt gibt es schon Bluray-Brenner für unter 100 Euro zu kaufen. Ich glaube die Bluray-Medien kosten auch nur noch um die 8 Euro. Erinnert mich irgendwie an meinen ersten 4-fach CD-Brenner von Yamaha. Der CDR-100 hatte einen SCSI-Anschluss und kostete damals irgendetwas um die 1.400 DM. Die CD-Rohlinge musste man noch in einen Caddy legen, damit das Laufwerk den Rohling lesen/schreiben kann. Kurze Zeit später konnte man CD-Brenner für ca. 200 DM kaufen.
Mit der gleichen Preisstabilität wird nun die Bluray folgen. Wahrscheinlich kosten die Bluray-Brenner Ende des Jahres nur noch 30 Euro und die Rohlinge unter 2 Euro. Aber als Backupmedium würde ich den Brenner wahrscheinlich nicht nutzen. Ich müsste mir dann noch einen Full HD Camcorder zu legen, damit sich das lohnt. Leider ist der Markt da noch stark in Bewegung. Ständig kommen neue Geräte mit SD/SDHC und/oder Fesplatte raus. Aber die neuen Geräte von Panasonic sehen, zumindest von der Ausstattung, schon ganz nett aus. Zu gerne würde ich mal eine solche Kamera testen, ob sich die hohe Investitution lohnt. Locken tut mich das schon. Daten auf SD/SDHC aufnehmen und anschließend problemlos auf den PC kopieren und bearbeiten. Einfacher gehts kaum. Oder denk ich mir das zu einfach? Früher hat mich das ständige 1:1 kopiere per Firewire auf den PC genervt. Wäre toll wenn das jetzt wegfallen würde.

Einfach toll: PS3 – HDMI – LCD-TV – Full-HD

Vorgestern habe ich meine PS3 mit dem neuen LCD-TV ausprobiert. Ich habe sowohl einige Demos als auch einige Filme in Full-HD ausprobiert. Meine Probleme mit der PS3 sind auf jedenfall weg. Sowohl Controller und Fernbedienung funktionieren wunderbar. Auch nach längerer Nichtbetätigung verlieren diese nun nicht mehr die Verbindung zur PS3.
Zusammen mit meinem neuen LCD-TV ist auch das Blu-ray schauen ein schönes Vergnügen. In voller Auflösung (Full-HD) kommen die Filme einfach viel viel besser rüber als nur in halber Auflösung (Panel). Die Bilder sind schärfer und einfach brillianter. Ich hatte die PS3 mit einem HDMI-Kabel an den TV angeschlossen, damit ich auch in den vollen Genuss komme.
Für das Blu-ray Vergnügen kann ich die PS3 auf jedenfall empfehlen und wer noch einen passsenden Full-HD LCD-TV sucht, kann sich mal den Panasonic anschauen. So macht spielen und fernsehen einfach mehr Spass!