Neue Foto App Instagram fürs iPhone

Wieder mal eine nette kostenlose App fürs iPhone entdeckt: Instagram.
Mit Instagram können Fotos mit verschiedenen Filtern in Farbe etc. verändert werden. Anschließend werden die Fotos bei Instagram hochgeladen und können gleichzeitig bei Facebook, Twitter, Flickr und Foursquare veröffentlicht werden. Klingt vielleicht nicht spannend aber macht Spass ;) Einige Beispiele als Collage zusammengefasst:

Fotocollage von Instagram

Probiert die App doch einfach mal aus. Ihr werdet begeistert sein ;) Instagram Download

Tipps: Ölwechsel beim Smart

Ölfiltergehäuse beim Smart

Ölfiltergehäuse beim Smart

Heute Abend noch Ölwechsel bei meinem Smart gemacht. Den letzten Ölwechsel vor ca. 15.000 Kilometer (Kilometerstand 72.000 km) hat die Werkstatt gemacht. Diesmal wollte ich das mal wieder selber machen.
Seitdem ich geschrieben hatte, dass ich Ölwechsel bei meinem Smart machen möchte, haben mich einige Leute angemailt und gefragt wie das geht bzw. woraf machen achten soll. Vielen Dank für die ganzen Mails.

Hier einige Hinweise von mir:

  • Einen Ölfilter für einen Smart kann man sicherlich auch in einem Baumarkt oder bei den gängigen Autoteile-Shops kaufen. Aber schön auf den Preis achten. Bei Smart kostet der Ölfilter ca. 6 Euro. Nicht wundern, der Ölfilter ist auch wirklich nur ein Filter. Als „Filtergehäuse“ dient der Schraubdeckel, wo der alte Ölfilter jetzt drin sitzt. Wenn man den alten Filter abgeschraubt hat, dann wisst Ihr was ich meine ;)
  • Motoröl ist nicht gleich Motoröl. Es gibt vollsynthetisch und teilsynthetisch. Es gibt 5w-30, 10w-30, 0w-40, usw. Teilsynthetische Motorenöle gibt es kaum noch. Ich würde immer ein vollsynthetisches Öl nehmen. Die Werte 5W-30, 0W-40 etc. geben die Viskosität des Öls bei bestimmten Temparaturen an.  Das richtige Öl erleichtert dem Motor das Starten, egal zu welcher Jahreszeit. Laut meinem Smart-Handbuch empfiehlt Smart 5W-30  und 3,2 Liter. Je nach Motor und Motorart brauch man zwischen 2,5 und 3 Liter Motoröl. Ich habe heute (Kilometerstand 87.000 km) 0W-40 eingefüllt. Es geht aber auch 0W-30 oder 5W-30.
  • Leider besitzt der Smart von Hause aus keine Ölwanne mit Ablassschraube. Man muss das Öl über die Öffnung des Ölmessstabs mit einer kleinen Pumpe absaugen. Diese Methode dauert etwas länger und gründlich ist diese auch nicht. Deswegen hatte ich mir beim letzten Ölwechsel gleich eine Ölwanne mit Ablassschrauben anbauen lassen. Diese gibt es nicht bei Smart sondern, z.B. bei Smart Tuning Berlin. Wer also den Ölwechsel immer selber macht, der sollte sich so eine Ölwanne anbauen (ist nicht schwer) oder anbauen lassen.

Weitere Hinweise findet man auch im Smart-Forum. Nächster Ölwechsel wäre dann bei 102.000 km.