Sysadmin Spicker: Uhrzeitsynchronisierung zwischen dem Gast- und dem Hostbetriebssystem (VMware)

Gerade das Problem bemerkt, dass die Zeit zwischen der Hardware-Clock und der OS-Clock nicht stimmt. Gehen ca. 13 Minuten auseinander. Das es sich um eine virtuelle Maschne (vmware) handelt, sollte man die Zeitsychronsieirung der installierten VMware-Tools nutzen. Die Zeitsynchronisierungsprogramme NTP (Linux) bzw. Win32Time (Windows) sind zwar genauer, aber diese muss man erst konfigurieren. Wer den Konfigurationsaufwand nicht scheut sollte dies auch machen. Aber in manchen Fällen werden z.B. auch NTP Anfragen von einer Firewall unterbunden, da kommt man da auch nicht weiter.

Sind die VMware-Tools installiert, dann kann man mit vmware-toolbox-cmd timesync status (Linux) bzw. VMwareToolboxCmd.exe timesync status (Windows) den aktuellen Status abfragen. Eingeschaltet wird das mit vmware-toolbox-cmd timesync enable (Linux) bzw. VMwareToolboxCmd.exe timesync enable (Windows). Somit wird die Hardware-Clock mit der des Hostsystems gesynct. Anschließend muss nur noch die Uhr des Gastsystem gesynct werden. Bei Linux geht das mit hwclock –hctosys.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleWordPress Spicker: jQuery vom Google CDN laden