Die 10 größten SEO Mythen

Die Experten für Suchmaschienenoptimierung (SEO) ABAKUS Internet Marketing räumt mit den 10 größten SEO Mythen auf:

  1. Mythos 1: Webseite bei möglichst vielen Suchmaschinen anmelden. FALSCH!
  2. Mythos 2: Ein hoher Google PageRank ist wichtig. FALSCH!
  3. Mythos 3: Die „richtigen“ Metatags sorgen für ein besseres Ranking. FALSCH!
  4. Mythos 4: „Sprechende URLs“ verbessern automatisch das Google Ranking.
  5. Mythos 5: Bezahlte Werbung beeinflusst die organischen Suchergebnisse. FALSCH!
  6. Mythos 6: Viele eingehende Links sind gut für das Ranking.
  7. Mythos 7: Google fördert valide Seiten nach W3CStandard. FALSCH!
  8. Mythos 8: Die Keyword-Dichte sollte im oberen Teil des Texts hoch sein.
  9. Mythos 9: Perfekte „OnPage“-Optimierung ist bei stark umkämpften Suchbegriffen wichtig.
  10. Mythos 10: Grafische Links sind schlecht.

Die komplette Liste gibt es bei ABAKUS und erklärt die Mythen etwas genauer. Am Ende des Artikel werden noch nützliche SEO-Tools genannt.

Eins ist klar, jeder der eine TOP3-Position bei bestimmten Keywords bei Google belegt, der kommt kostenlos in den Genuss von mehr Besuchern. Die wenigstens klicken auf ein Suchergebnis oberhalb der TOP3 und noch weniger schauen sich Seite 2 oder 3 der Suchergebnisseiten an. Deswegen wird es immer wichtiger werden auf einen der oberen Plätze zu kommen.

Via & Quelle: ABAKUS Internet Marketing

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleAbusemails werden doch bearbeitet