Nützliche kleine Helfer für den Mac

Hab heute mal im Netz nach ein paar Tools für Macs geschaut, die uns/mir in der Agentur einiges an Arbeit und Probleme ersparen könnten:

  • Den Dateimanager beim Mac finde ich etwas komisch und leider funktioniert der auch nicht immer so wie er soll. Ich erinnere mich noch an die Probleme, wo wir von einem Netatalk-Server per AFP Daten auf einen Windows 2008 Server per SMB kopieren wollten. Probleme machten uns die Dateien ohne Endung (ja, es gibt Leute die machen sowas) so zu kopieren, dass man mit diesen auch per SMB weiterarbeiten kann. Da der Mac Dateimanager das nicht konnte, mussten wir auf muCommander oder/und Xfolders umsteigen. Leider funktionierte es auch nicht mit RsyncX (welches nicht mehr weiterentwicklt wird).
  • Um sich schnell alle Systeminformationen (CPU, Memory, Display, etc.) von einem Mac anzeigen zu lassen, benutzen wir Mactracker. Dies zeigt nicht nur was in dem Mac steckt, sondern auch an ihm.
  • Mit Monolingual kann man den Mac von den unnötigen vielen installierten Sprachen befreien. Dadurch kann meine einige hundert Megabyte an Speicherplatz einsparen. Englisch, Deutsch und Französisch bleiben bei uns immer auf den Macs.
  • Da der Mac keine Registry (wie Windows) besitzt, können Programme ganz simpel gelöscht werden. Einfach das Programm in den Papierkorb verschieben und diesen anschließend leeren. Das wars! Wer aber sichergehen möchte das auch wirklich alles gelöscht wurde, der sollte besser AppZapper benutzen. Wird ein Programm mit AppZapper gelöscht, dann listet es alle zusammenhängenden Dateien (Updates, etc.) mit dem Prorgramm vor dem eigentlichem Löschvorgang auf. AppZapper kostet allerdings ca. 10 €. Vergleichbares Freeware-Programm wäre AppCleaner.
  • Weitere Tools die man kennt Cyberduck, Onyx, Carbon Copy Cloner, Amnesia, VirtualBox und TeamViewer.

Wer noch andere nützliche kleine Tools für Mac kennt, bitte melden. Danke!

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

2 Kommentare

  1. Hallo,

    hätte tatsächlich noch ein Tool: Mikogo. Das ist eine Desktop Sharing Software, die sowohl für private wie auch geschäftliche Benutzung absolut kostenlos ist und eben auch Mac und PC verbindet. Für nähere Blicke und Tests: http://mikogo.de/

    Viele Grüße
    Jule

Next ArticleTagesausflug: Usedom