CDs und DVDs richtig entsorgen

Letztens habe ich mal unsere Schränke in der Agentur aufgeräumt und jede Menge alter CDs gefunden. Mit der Zeit sammelt sich da einiges an, was man nicht mehr braucht. Wir haben jede Menge CDs von unseren Rechner- oder Monitor-Lieferungen oder von diversen Zeitschriften. Früher waren auch überall die AOL CDs dabei. Was macht man eigentlich mit diesen ganzen CDs? In den Hausmüll kommen die sicherlich nicht und auch für die gelbe Tonne sind die nicht wirklich geeignet.
Nach einer kurzen Recherche im Netz bin ich schlauer geworden: Die verwendeten Materialen (Polycarbonat, Silber oder Aluminium) können weiterverarbeitet werden, sofern man die Scheiben korrekt entsorgen lässt.  Wir haben für unsere Toner so ne Box, wo die leeren Toner gesammelt werden. Wenn die Box voll ist, dann wird eine neue aufgestellt und die volle abgeholt. Gleiches gibt es auch für alte CDs oder DVDs von der BlueBoxx GmbH. Dort angemeldet bekommt man eine 60 cm hohe Sammelbox, die mit den alten Scheiben gefüllt werden kann. Ist diese voll, wird sie vom DPD abgeholt. Für den Kunden entstehen keinerlei Kosten.
Klingt nach der richtigen Sache für uns. Werde mal unseren Einkäufer auf diesen Sachverhalt ansprechen. Somit können wir noch mehr für unsere Umwelt machen. Ach ja, wegen Datenschutz usw.: Die Firma Blueboxx ist kein Aktenvernichter. Wer also sensible Daten auf den CDs/DVDs hat sollte die Scheiben vorher zerkratzen oder besser zerschneiden. Ansonsten müsste man zu Remedia wechseln, die machen das gleich mit.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.