Dr. Oetker „Die Ofenfrische“ im trnd-Pizzatest

"Die Ofenfrische" verpackt

"Die Ofenfrische" verpackt

Ich hatte ja schon berichtet, dass ich bei trnd für den Pizzatest von Dr. Oetker „Die Ofenfrische“ angenommen wurde. Gestern war es dann endlich  soweit und habe zum großen Pizzaessen eingeladen. Da wir keinen Ofen auf Arbeit haben, hat sich das Kochatelier Berlin bereiterklärt ihre kleine Kochschule zu Verfügung zu stellen. Dafür möchte ich mich hiermit schon mal bedanken. Hier mein Bericht:
Nach der Arbeit bin ich gestern gleich in die Metro gedüst und habe 11 Pizzen geholt. In der Metro sind diese nicht unbedingt günstiger, aber ich habe in keinem anderem Supermarkt eine solche Auswahl (Diavolo, Speciale, Schinken-Ananas, Thunfisch, etc.) vor gefunden. Mit den Pizzen bewaffnet bin ich zum Kochatelier Berlin gefahren. Dort wurde mir die kleine Kochschule zu Verfügung gestellt. Die Ausstattung der Kochschule war eigentlich wie zu Hause. Na ja, fast ;) Es gab 3 Backöfen mit einer Pizzastufe. Während ich auf meine Tester wartete, habe ich den Tisch gedeckt und mir die Hinweise auf den Pizza-Packungen durchgelesen. Allein die Abbildungen machten Appetit. Als dann alle da waren habe ich etwas zu den Pizzen und trnd erzählt. Ich konnte durch das studieren der zusätzlichen Informationen, die im trnd-Paket waren, einiges an Hintergrundwissen bieten ;) Besonders die Geschichte der Pizza kam gut an. Währendessen haben wir die einige Pizzen aus ihren Verpackungen befreien können und auf die Bleche verteilt. Damit wir nichts falsch machten, haben wir uns für die Pizzastufe der Backöfen entschieden. Diese entsprachen fast den Vorgaben auf den Verpackungen. Man konnte den Pizzen beim hochbacken richtig zu schauen. Nach ca. 15 Minuten waren diese dann fertig und die fertigen Pizzen wurden angerichtet. Gut das ich genug gekauft hatte, denn die ersten 4 Pizzen waren sofort verputzt.

"Die Ofenfrische" wird geschnitten

"Die Ofenfrische" wird geschnitten

Meinen Kollegen und Freunden hat es anscheinend geschmeckt. Nachdem die ersten Pizzen gegessen waren, haben wir die restlichen gebacken. Inzwischen haben wir die Fragebögen ausgefüllt. Nach weiteren 15 Minuten waren auch die restlichen Pizzen fertig. Dem Kochkurs in der anderen Kochschule im Kochatelier Berlin blieben wir aber nicht verborgen. Durch den leckeren Pizzaduft wurden einige Kursteilnehmer angezogen und wollten auch mal probieren. Auch die Köche der Kochschule ließen es sich nehmen einige Stücke zu verzehren. Allen hat es geschmeckt und waren satt. Die Pizza kam so gut an, dass wir bald wieder so einen Pizzaabend machen wollen. Natürlich ist auch wieder „Die Ofenfrische“ von Dr. Oetker mit dabei.
Am besten hat mir Vier-Käse, Pepperoni-Salami und, obwohl ich keine Barbecue-Sauce mag, die Bacon Barbecue geschmeckt. Die Pizzen sehen super aus und der Teig schmeckt wie frisch beim Italiener. Meine Freunde schwärmen aber noch von der Thunfisch und der Mozzarella-Pesto. Empfehlen kann man eigentlich alle Sorten, aber es wird schwierig sein diese auch immer zu bekommen. In der Metro hatten sie schon nicht alle Sorten und auch nur noch wenige Packungen. Für mich steht fest, außer der Dr. Oetker „Die Ofenfrische“ kommt mir keine andere Pizza mehr ins Haus. Werde mir morgen gleich mal die nächsten kaufen. Danke trnd das ich dabei sein durfte! Mehr Bilder gibt es in meiner Gallery.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleTicket gekauft: re:publica '09