SEO ist keine eindeutige Wissenschaft

Ab und zu kommt es vor, dass mich einige Kollegen und Freunde nach SEO befragen. Die meisten wünschen sich das ihre Website ganz oben steht, wenn man nach einem bestimmten Keyword sucht. Hey, wer will das nicht? ;) Wenn das mal so einfach wäre. Einige Firmen suchen sich dann SEO-Agenturen aus und hoffen auf Erfolg. Einige SEO-Agenturen gehen hierbei sogar soweit dem Kunden den Platz 1 bei den verwendeten Keywords zu versprechen! Das Versprechen würde ich nicht geben. Wie können diese Agenturen das versprechen? Das kann doch nicht mit rechten Dingen zu gehen. Ich mag mich irren, aber meiner Meinung nach kennt doch nur Google das Geheimnis seines Algorithmus. Oder hat sich die Agentur geheimes Wissen von Google angeeignet?
SEO ist eine Wissenschaft. Viele bekannte Ranking-Faktoren (Keyword in den Titel etc.) sind eher durch probieren und nachfolgender Analyse herausgekommen. Keine Agentur oder freischaffender SEO kennt den Google-Algorithmus. Somit können die eigentlich nichts versprechen. Sie können nur Maßnahmen anwenden, die schon durch ausprobieren bekannt geworden sind. Einmal anpassen reicht da auch nicht. Man muss die durchgeführten Maßnahmen auf Erfolg überprüfen und bei Bedarf anpassen.
Google wird seine Ranking-Faktoren nie preisgeben, denn dann würden wir sicherlich mehr Suchmaschinen-SPAM auf den oberen Plätzen haben und die eigentliche Website wird verdrängt.

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

3 Kommentare

  1. Naja, was ist schon eine eindeutige Wissenschaft. Wissenschaft versucht vielmehr Hypothese aufzustellen und nachzuweisen. Dementsprechend kann man eigentlich doch von Wissenschaft, bzw. der Teildisziplin einer vorhandenen Wissenschaft reden.

  2. Lesen und testen. Und wenn man dann im Verstehen auch noch ganz gut ist, dann sollte SEO gar nicht so schwierig sein.

  3. Eindeutig kann SEO ja auch nicht sein, dass es situations- und zielabhängig eingesetzt wird. Einen Platz 1 kann man durchaus versprechen, jedoch nicht pauschal ins Blaue hinaus, da es davon abhängig ist, inwieweit und ob man die vollständige Kontrolle über die Website des Kunden hat. Hat man keinen Zugriff und das Webdesign ist bereits abgeschlossen, ist es deutlich schwieriger. Hat man Zugriff und die Erlaubnis, das Webdesign zu verändern, ist es ein Versprechen, was durchaus gehalten werden kann.

    Problem ist nur, dass die meisten, die dieses Versprechen abgeben, überhaupt nicht die Kenntnisse haben, es in jedem Fall zu erfüllen. Ein kurzer Schuss nach oben und ein Verschwinden „für die Ewigkeit“ kann die Folge sein.

    Je nach Ziel wissen wir, dass beides möglich ist. Aber was ist besser? 1 Woche auf Platz 1 oder einige Zeit warten und dann dauerhaft und nahezu unschlagbar auf Platz 1?

Next ArticleTÜV bekommen