Winglet vs. Segway

Okay, hab einen neuen Wunsch zum Geburtstag ;) Eigentlich wollte ich so ein Segway haben, aber nun scheint es auch noch was vergleichbares von Toyota zu geben. So sieht das Teil aus:

[youtube 2VqV2z7dq3M]

Scheint kleiner und handlicher als die Konkurrenz zu sein. Preis konnte ich noch nicht finden. :( Wird wohl auch nicht billig sein.

Via: Wired

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

1 Kommentar

  1. Tom

    Ich fuhr im Rahmen meiner Arbeit als Projeltleiter für 3 Wochen nonstop täglich 18 km einen Segway in der Offroadausführung. 2 Punkte:

    – Reichweite von ca. 18 KM war absolut notwendig
    – Die Reifengrösse bei Segway was angemessen und nicht zu groß

    Mit den Winzreifen des Winglet bleibt man an jeder Kante im öffentlichen Nahverkehr hängen. Mit einem Segway kann man sehr einfach ein bis 2 Treppenstufen runterspringen. und Speed. 20 KMH waren angemessen. Trotzdem wünsche ich den Winglet viel Erfolg!

    Ein Vorteil hat der Winglet: Gegenüber den Segway ist seitlich neben den Füßen nichts, man kann schwerer jemanden auf die Zehen fahren. Die Segwaybreite erfordert ein wenig mitdenken, um sich im Getümmel umsichtig zu bewegen.

    Gruss

Next ArticleKW 31: Aronia hat keine Beeren mehr