Post von Kabel Deutschland

War gerade beim Briefkasten und habe Post von Kabel Deutschland bekommen. Anscheinend ist jetzt Kabel Deutschland mit ihren Telefon- und Internetangeboten in meiner Region von Berlin verfügbar. Na toll! Hätten die das nicht schon etwas schneller machen können, dann hätte ich nicht den Umweg über Congster (jetzt) machen müssen und wäre direkt zu denen gewechselt.

Jetzt werde ich mir mal überlegen, ob ich zu Kabel Deutschland wechsel. Das Angebot ist schon verlockend. Für ca. 30 Euro Downstream bis 20 Mbit/s und Upstream bis 1 Mbit/s. Hinzu kommt noch der Telefonanschluss mit 2 Leitungen mit Flatrate ins deutsche Festnetz. Für ca. 30 Euro im Monat ist das Paket eigentlich unschlagbar. Das einzige was mich momentan etwas davon fern hält ist, dass die 2 Leitungen 2 analoge Leitungen sind. Man kann zwar mit bis 6 Rufnummern zu Kabel Deutschland portieren, aber man muss diese dann auf die 2 Leitungen aufteilen. Problematisch wird es, wenn es dann am Telefon klingelt. Dann kann man dort nicht unterscheiden, welche Rufnummer der Anrufer gewählt hat. Diese ISDN-MSN-Merkmale werden diese 2 analogen Amtsleitungen nicht haben :( Habe mir noch keine Lösung für das Problem überlegt.

Einige Links habe ich mir schon rausgesucht, die werde ich dann mal lesen:

Inoffizielles KDG-Forum
Fritz!Box mit einem Kabelmodem einsetzen
IP-Forum Wiki: Fritz!Box direkt am Kabelmodem
IP-Forum Wiki: Analoge Amtsanschlüsse an einem Kabelmodem
Alternative VoIP-SIP per Sipgate mit der Fritz!Box ???

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

3 Comments

  • Jochen Hoff

    28. Dezember 2007 at 13:56

    Ich hoffe dir ist klar was der eigentliche Nachteil dieser Kombination ist. Ein Fehler im Kabelnetz und du hast weder Fernsehen, noch DSL noch Telefon. Bei einer Bekannten ist das gerade zweimal hintereinander passiert. Ausfalldauer jeweils mehr als eine Woche. (Mehrfamilienhäuser in Charlottenburg.)

    Nein, dieses Kabel Deutschland darf mir Fernsehen liefern das ich eigentlich auch nicht will, aber mein DSL und mein Telefon möchte ich von denen doch lieber sehr streng getrennt haben.

  • RaymaN

    28. Dezember 2007 at 14:44

    Ja, aber ich denke mal das es Ausnahmen sein werden. Ich kenne Leute bei denen das wieder andersrum ist. Fernsehen schau ich sowieso nicht per Kabel. Ich nutze schon lange DVB-T. Sollte das Telefon mal ausfallen, dann kann ich auch zum Handy greifen. Internet kann man zur Not auch per Handy oder per UMTS-Karte nutzen. Wer weiß warum das bei Deiner Bekannten passiert ist. Vielleicht hat ein anderer Mieter was kaputt gemacht etc.

  • Jochen Hoff

    28. Dezember 2007 at 17:18

    In dem Fall war es eine Erdmuffe die Wasser zog. Also kein Userfehler wie Kabel Deutschland gewöhnlich argumentiert. Der Service kam fast aus Schwerin, Betroffen waren zwei Altenwohnanlagen und etliche Mietwohnungen im Bereich Deutsche Oper. Insgesamt über 250 Wohneinheiten und 60 Gewerbekunden.

    Ursache war die totale Überlastung des Service. Wartezeiten bis zu fünf Tagen gelten nach Aussagen in Spandau als normal.

    Wenn ich eine Leistung bezahlen muss, dann will ich sie auch haben. Kabel Deutschland ist dazu sichtbar nicht in der Lage. Deshalb meine Warnung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen