• Home
  • Blog
  • Startup des Jahres 2007:mymuesli

Startup des Jahres 2007:mymuesli

mymuesli (Logo)So, die Entscheidung ist also auch getroffen. Mymuesli ist Startup des Jahres 2007. Die Jury von deutsche-startups.de kam zu diesem eindeutigen Ergebnis (11 von 24 Stimmen). Herzlichen Glückwunsch!!!

Hier auch mal etwas zu der Entstehungsgeschichte:

[…] Ende April dieses Jahres ging mymuesli, Deutschlands erste Wunsch-Müsli-Fabrik, an den Start. Körner- und Cerealienfans können sich seitdem online ihr ganz persönliches Müsli zusammenstellen. Der Preis des jeweiligen Müslis richtet sich nach den Zutaten. Ein simples Fünf-Körner-Müsli kostet 3,90 Euro, ein Schokomüsli mit Feigen 4,25 Euro, ein Tropica-Müsli mit Mangostückchen, Aprikosen, Ananas, Gojibeeren, Sultana-Chocs und Macadamia-Nüssen hingegen 8,25 Euro. Insgesamt können die Nutzer aus mehreren Dutzend Zutaten wählen.

30 Teilzeitkräfte unterstützen die Gründer

Die Idee zum user-generated-Müsli kam dem Gründer-Trio Max Wittrock, Hubertus Bessau und Philipp Kraiss – so will es die Legende – während einer Autofahrt zu einem Badesee. Inzwischen schicken die drei tagtäglich viele kleine Müslirollen auf die Reise. Insgesamt haben die Müsli-Jungs in den vergangenen Monaten nach eigenen Angaben rund 15.000 Kunden ein- oder mehrmals mit Müsli versorgt. Hinzu kommen Firmenkunden, die Mitarbeiter und Kunden mit einem persönlichen Müsli verwöhnen möchten. Das erste Lager in der Passauer Innenstadt platzte schon bald aus allen Nähten – inzwischen sitzt die Wunsch-Müsli-Fabrik in einem Gewerbegebiet. In der Vorweihnachtszeit kümmern sich neben den drei Gründern 30 Teilzeitkräfte um die Mischung und den Versand der Müslis.

Bei der Verbreitung ihrer Idee setzen die passionierten Müsliesser von Anfang an auf Mund-zu-Mund-Propaganda – mit Erfolg. Schnell entdeckte die Blogossphäre mymuesli und berichtete fleißig drüber. Berichte in vielen etablierten Medien folgten. Der Erfolg kam so schnell, dass den mymuesli-Machern zeitweise sogar die Verpackungen ausgingen. Mehrere Wochen ruhte der Versand. Die Nutzer schreckte auch dieses Fiasko nicht, sie bestellten fleißig weiter. Finanziert haben Wittrock, Bessau und Kraiss ihre Idee zunächst aus eigener Tasche. Erst seit Ende September erhalten die Niederbayern Unterstützung von Lukasz Gadowski und Kolja Hebenstreit. Für ihre sympathische Idee ehrt deutsche-startups.de Wittrock, Bessau und Kraiss nun mit dem Titel Startup des Jahres. […]

Die Begründungen der Jury kann hier nachlesen.

Via: deutsche-startups.de

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück