Schreinemakers WebTV 2.0

Ist das wirklich eine Meldung wert? Ist doch nichts neues mehr, aber mal sehen wie die Idee von Margarethe Schreinemakers und ihren „Fachleuten“ umgesetzt wird. Für dieses Vorhaben hat sich Frau Schreinemakers ein kleines TV-Studio in ihrem Haus einrichten lassen. Vorerst soll ihr Comeback nur im Internet zu sehen sein. In Auszügen dann auch noch im TV. Ganz im Sinne des Web2.0 sollen Zuschauer an der Sendung teilheben können. In welchem Umfang diese geschieht, wurde nicht geklärt. Leider wird es noch bis März 2008 dauern, bis die erste Sendung läuft. Themen etc. stehen anscheinend auch noch nicht fest.
Wie lange gibt es Web 2.0 schon? Mittlerweile ist es doch nichts neues mehr eine WebTV-Sendung zu produzieren. Hat mal wieder ganz schön lange gedauert bis jemand diese Erkenntnis erlangt hat. Bundeskanzlerin Merkel hat sogar schon seit über einem Jahr einen Video-Podcast. Ehrensenf ist auch schon lange online. Was möchte Frau Schreinemakers uns denn zeigen? Alte Erinnerungen von damaligen Sendungen? ;) Ich stehe dieser Sache eher skeptisch gegenüber. Wollte Stern.de nicht auch ein WebTV-Format produzieren. Laut Medien war doch für diese Format Andreas Türck angedacht, aber dann auch wieder nicht. Aber Andreas Türck hat am 20.September 2007 zusammen mit pilot („… eine der größten inhabergeführten und unabhängigen Media-Agenturen Deutschlands.“ Kommt mir irgendwie bekannt vor ;) ) die pilot entertainment gegründet. Diese neue Agentur konzeptioniert und entwickelt eigene Web TV-Formate. Hab von denen glaube ich noch kein Format gesehen. Vielleicht machen Schreinemakers & Türck was zusammen ;) Mehr zu Schreinemakers TV 2.0 im Schreinemakers Blog.

Via: DWDL | pilot

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

Next ArticleKrankgeschrieben