FRoSTA-trnd-Projekt geht los

Nicht wundern wenn es in naher Zukunft ein/zwei Beiträge zu FRoSTA und deren Produkte gibt. Nein, ich wurde nicht gekauft, ich arbeite dort auch nicht und ich werde auch nicht für diese Beiträge bezahlt. Na ja, jedenfalls nicht von FRoSTA, sondern eher von einer Freundin mit den fertigen Essen. ;) Denn sie hatte sich bei trnd für das FRoSTA-Projekt beworben. Ihre Bewerbung wurde angenommen und ist sie nun eine Runde weiter. Gestern kam schon das FRoSTA-Startpaket per Post. Jetzt hat sie neben vielen Information und ca. 20 Fragebogen (da muss ich wohl auch einen ausfüllen) auch das FRoSTA-Stöckchen (ja, ich weiß das, dass der FRoSTA Holz-Pfannenwender heißt) bekommen. Wann es losgeht weiß ich noch nicht fest, aber das werdet ihr dann sehen. Von mir aus kann Christoph M. Ohrt mit etwas anderem kochen, aber wir kochen mit FRoSTA. Vielleicht drehen wir auch einen Spot, so von C2C ;) Fotos gibt es aber auf jedenfall.
Zum dem FRoSTA-trnd-Projekt wurde auch ein Blog eingerichtet, ganz schön was los. Wie auch dem FRoSTA-Blog schon aufgefallen ist. Ich freu mich schon aufs Essen ;) So, HUNGER!!!

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

2 Kommentare

  1. Ich bin die Vee von trnd und betreue das FRosTA-Projekt. Habe deinen Blogeintrag gerade gelesen und freue mich über dein Engagement. Wollte nur sagen, dass ich es klasse, dass du mit einem trnd-Partner die FRoSTA-Gerichte testen darfst. Wenn du tatsächlich einen Videobeitrag zu deinen FRoSTA-Erlebnissen drehst, bekommt dieser natürlich einen Ehrenplatz im FRoSTA-Projektblog. :-)

  2. Na, wir werden mal sehen wie wir das alles schaffen ;)

Next ArticleMitten in Berlin Zelten