FONIC – jetzt gehts los! (UPDATE 1)

Schon komisch bei der Freischaltung habe ich angegeben (leider geht das nicht anders bei der Freischaltung!!!), dass ich zur Monatsmitte 10 € automastisch aufgeladen „möchte“. Ich habe es aber gleich nach Freischaltung wieder deaktiviert, denn ich möchte nicht das es automatisch aufgeladen wird. Ich will den Zeitpunkt einfach selbst bestimmen! Nun schaue ich heute mal online auf mein Konto und was entdecke ich da? Genau eine 10 € Abbuchung von FONIC! Wie kann das denn sein? Hab ich da etwas nicht verstanden oder überlesen?

Werde wohl doch einmal eine Mail schicken bzw. die Hotline (obwohl dafür müsste ich dann wohl die 10 € vertelefonieren, denn man kommt kaum zur Hotline durch). Mit der Echtzeit-Kontoabfrage (mit *101#) sehe ich aber nur mein altes Guthaben ohne die 10 €. Wo sind die denn hin? Wie lange dauert das es bis diese auf meinem Handy sind? Wieder etwas was nervt!!! Danke FONIC!

Seit Blog-Gründung 2006 schreibe ich hier mal mehr, mal weniger in dieses Blog zu Themen die mich interessieren. Bin auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und Google+.

Leave a Reply

5 Kommentare

  1. iznuam

    Lidl und Fonic verkaufen die SIM-Karten für 9,99€. Zusammen mit der „Erstaufladung“ von 10€ macht das einen Startpreis von 19,99€. Dieses Guthaben wird dir direkt aufgeladen und, wenn die Bank ihr o.k. gibt, dann von Deinem Konto abgebucht (Risiko trägt also erst einmal Fonic). Daher gibt es nach der Freischaltung auch eine 7-Tage-Sperre für weitere Aufladungen. So wurde mir das bei der Freischatlung via Hotline erklärt (und spart Dir vielleicht einen Anruf bei der Kundenbetreuung). Weiß ja nicht wie dein „kostenloses Testpaket“ aussah, hätte meiner Meinung nach drin stehen sollen, damit du die Kosten kennst, die auf dich zukommen, wenn du den Test mitmachst.

  2. Danke für die Information. Wollte gerade da anrufen. Ich kann mich nicht entsinnen das da so etwas drin stand. Werde ich aber am Wochenende mal genauer überprüfen. Schönes Wochenende!

  3. hallo RaymaN!

    Wir haben für die Blogger das ganz normale FONIC Produkt verwendet und damit müssen Euch auch die ersten 10 Euro von Eurem Konto abgebucht werden.

    Das sieht das Produkt so vor, damit FONIC dem Kunden auch vertrauen kann, sprich, um nachzuprüfen, ob die angegebene Bankverbindung auch hält.

    Aus diesem Grund haben wir allen Bloggern letzte Woche 20 Euro gutgeschrieben. 10 als Ausgleich für die 10 Euro Abbuchung und 10 als Guthaben zum vertelefonieren und FONIC-Testen.

    Wir hoffen, dass dieser Vorgang nicht zur Verwirrung beigetragen hat oder damit die entstandene Verwirrung (sorry) wieder gelöst wurde…

    Grüße
    Ihr FONIC Team

  4. Okay, danke für die Information. Irgendwie muss FONIC auch die Kontoverbindung überprüfen.

  5. Max

    Ich habe eine Fonic Karte bei Lidl gekauft. 2 Tage später wurden mir 15 € Rücklastschriftgebühren berechnet weil ein sogenannter Servicebetrag nicht abgebucht werden konnte. Um den Betrag bei Fonic auszugleichen wollte diesen überweisen.
    Fönic gibt aber nirgendwo auf seiner Website eine Kontoverbindung an , das wird extra gemacht damit die Leute die teuren tel.nr. anrufen um damit abzukassieren. Darum gibt es bei Fonic auch keine Hotline o.ä. per mail.

    Ich kann nur jedem dringend davon abraten mit Fonic einen Vertrag abzuschließen.Denn es wird vorher mit einkalkuliert wieviel Gewinn die Gebühren für die Rücklastschriften und die Gewinne die über die teure tel.nr.die mit 49 cent berechnet wird ausmachen . Diese Gewinne sind bei Unternehmen fester Bestandteil der Gewinnkalkulation. Die tatsächlichen Kosten einer Rücklastschrift sind durch Automatisiertes Kostencontrolling im Cent bereich.

Next ArticleMyStrands.tv